Prinzip Agile Development

elblabs Prinzipien agile development

Wir bevorzugen bei der Entwicklung von Software agile Methoden. Diese unterscheiden sich im Kern von anderen Modellen (insb. klassisches Wasserfallmodell) dahingehend, dass der Fokus auf Transparenz beim Projektfortschritt, kontinuierlichen Austausch mit alle Beteiligten und der Möglichkeit flexibel auf geänderte Anforderungen zu reagieren. Dadurch liefern wir schnell funktionsfähige Software. Über allem liegt das gemeinsame Problemverständnis sowie das Verständnis für die strategische Vision.

STELLE DEINE PROJEKTANFRAGE

Warum nutzen wir agile Methoden?

Die Grundlage für agiles Entwickeln bilden die zwölf Prinzipien des „Agilen Manifests“. Diese werden wir hier nicht diskutieren, sondern lieber erklären, warum wir zum Beispiel „Scrum“ als Framework zur agilen Entwicklung einsetzen. Projekte existrieren, um eine Vision oder ein Ziel zu erreichen und Scrum hat dafür genau diese 9 Vorteile:

1. Bessere Qualität

Scrum involviert das gesamte Team in den Softwareentwicklungsprozess. Anforderungen werden gemeinsam definiert und kurze iterative Zyklen erlauben die kontinuierliche Überprüfung des Entwicklungsfortschritts. Eine „Definition-of-Done“ hilft bei der Einhaltung von Qualitätsstandards.

2. Kürzere Time-To-Market

Nach der Scrum-Philosophie ist Software immer fertig, denn nach jedem Sprint wird ein lauffähiges Produkt ausgeliefert. Zeitraubende Vorabdokumentation wird gegen „just-in-time“ Anforderungsdefinition abgelöst.

3. Besserer ROI & geringere Kosten

Durch den beschleunigten Markteintritt und geringen Vorabkosten vor Projektstart ensteht ein höhere ROI. Kalkuliert Umsätze und andere Ziele werden schneller erreicht. Dies wirkt sich unmittelbar auf den betriebswirtschaftlichen Kapitalwert aus. Zudem sind Deployment-Prozesse kostengünster, da ein hoher Autmatisierungsgrad vorhanden ist. Die „Kosten-des-Scheiterns“ sind deutlich niedriger, weil ein Scheitern wesentlich früher festegstellt werden kann.

4. Hohe Nutzerzufriedenheit

Scrum-Teams sind verpflichtet, Produkte und Dienstleistungen so zu produzieren, das der Nutzer zufrieden ist. Durch kurze Iterationen, geht man frühzeitig mit Nutzern in Interaktion und erhält wertvolle Rückmeldung. Außerdem ist der Prozess so organisiert, dass die Dinge mit dem höchsten Business-Value (und damit meistens mit dem höchsten Nutzwert) die höchste Priorität haben.

5. Hohe Team-Moral

Die Mitglieder des Scrum-Teams verwalten und organisieren sich selbst. Damit können sie ihre Kreativität, Innovativität und Kompetenzen voll ausschöpfen und Barrieren im Geschäftsprozess fallen weg. Zudem haben sie mit dem Scrum-Master eine Person, die Hindernisse aktiv beseitigt. In einem Umfeld von Vertrauen und Unterstützung steigt die Gesamtmoral.

6. Bessere Zusammenarbeit & Ownership

Ein Scrum-Team zeichnet sich durch hohe Eigentverantwortlichkeit aus. Entscheidungen werden gemeinsam in Sprint-Plannings getroffen und das Team synchronisiert sich in „Daily-Standup-Meetings“. Stets ist das gesamte Team über Geschäftsziele und -prioritäten im Bilde und kann sich damit in hohem Maße mit dem zu entwickelnden Produkt identifizieren.

7. Bessere Sichtbarkeit des Fortschritts

Durch die relativ kurzen Sprint-Zyklen lässt sich ein Projekt in überschaubare Abschnitte zerteilen. Der Fortschritt ist nach jedem Sprintende sichtbar. Über ein Burn-Down Chart lässt sich die Geschwindigkeit des Teams visualisieren und über die Retrospektive kann das Team feststellen, was funktioniert und was nicht.

8. Mehr Projektkontrolle

Am Ende eines Sprints findet ein Sprint-Review gemeinsam mit den Stakeholdern statt. Dort wird der aktulle Stand präsentiert. Es können Prioritäten angepasst werden und Probleme adressiert werden. Die kurzen Zyklen sorgen für eine stabile Planbarkeit was Kosten und Fortschritt anbelangt.

9. Weniger Risiko

Alle zuvor genannten Punkte tragen zur Risikominimierung bei. Scrum hilft insbesondere, das Risiko eines absoluten Misserfolgs (hohe Investitionen von Zeit und Geld ohne Rendite) zu verringern, indem Entwicklungen frühzeitg veröffentlicht werden und kaum anfängliche Projektkosten entstehen. Durch das „Inspect-and-Adapt“ Prinzip ist eine ständige Überwachung gewährleistet.

STELLE DEINE PROJEKTANFRAGE

zurück

Unsere Prinzipien:

Lean Startup
Blue Ocean
Agile Development
Design Thinking